Zum Inhalt springen

21. April 2012: KiBeWü auf der Unterbezirksvertreterkonferenz

Am 21. April 2012 kamen die Delegierten der SPD in der Region Hannover zusammen, um in Barsinghausen die Reihung der Kandidatinnen und Kandidaten aus der Region Hannover für die Landtagswahl 2013 zu beschließen.
Auf der Tagesordnung standen für die fast 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer außerdem die Delegiertenwahlen zur Bezirksvertreterversammlung und zur Landesvertreterversammlung.
Der Ortsverein KiBeWü war mit fünf Delegierten und weiteren Teilnehmern mit dabei.

Der Landesvorsitzende und Kandidat für das Amt des niedersächsischen Ministerpräsidenten, Stephan Weil, freute sich über sein „Heimspiel in Barsinghausen“. Er stellte klar, dass die SPD wieder die führende Kraft in Niedersachsen werden wolle.

Er stellte fest, dass die SPD in Niedersachsen so gut wie lange nicht mehr sei und es eine große Chance auf einen Regierungswechsel in Niedersachsen gebe. Dieser Regierungswechsel gehe aber nicht ohne die Region Hannover. Er wünsche sich am Abend des 20. Januar eine Nachricht von Matthias Miersch: „Region Hannover legt Grundstein für den Regierungswechsel in Niedersachsen – alle 12 Wahlkreise gewonnen“.

Abstimmung zur Reihung der Kandidatinnen und Kandidaten aus der Region Hannover für die Landtagswahl 2013

Nach den Wahlen der Delegierten zu den Bezirksvertretern- und Landesvertreterversammlungen folgte dann die Abstimmung zur Reihung der Kandidatinnen und Kandidaten aus der Region Hannover für die Landtagswahl 2013.
Der Unterbezirksvorsitzende, Dr. Matthias Miersch, machte die große Herausforderung deutlich, die die ausgewogene Aufstellung einer solchen Liste, darstellte.
Die Delegierten honorierten die Arbeit des Unterbezirksvorstandes bei der Aufstellung des Listenvorschlages und bestätigten die Reihung bei einer Gegenstimme und einigen Enthaltungen mit großer Mehrheit.

Danach ergibt sich nun folgende Reihenfolge:

1. Marco Brunotte, Wahlkreis 31 (Langenhagen)
2. Doris Schröder-Köpf, Wahlkreis 24 (Hannover-Döhren)
3. Mustafa Erkan, Wahlkreis 33 (Neustadt)
4. Dr. Silke Lesemann, Wahlkreis 29 (Laatzen)
5. Rudi Heim, Wahlkreis 35 (Springe)
6. Claudia Schüssler, Wahlkreis 34 (Barsinghausen)
7. Stefan Politze, Wahlkreis 27 (Hannover-Ricklingen)
8. Thela Wernstedt, Wahlkreis 26 (Hannover-Linden)
9. Hans-Jürgen Licht, Wahlkreis 30 (Lehrte)
10. Michael Höntsch, Wahlkreis 28 (Hannover-Mitte)
11. Rüdiger Kauroff, Wahlkreis 32 (Garbsen)

Diese werden mit den Beschlüssen der Bezirksvertreterversammlung am 2. Juni in Hannover und der Landesvertreterversammlung am 7. Juli in Hameln in die Gesamtlandesliste eingereiht.
Stephan Weil, Wahlkreis 25 (Hannover-Buchholz), wird als Spitzenkandidat der niedersächsischen SPD nicht dem hannoverschen Kontingent angerechnet.

Blick in die Delegationen

Zum Ende der Konferenz waren die Delegierten für die Konferenzen noch nicht abschließend ausgezählt. Sowohl Ortsvereinsgenosse Bernd Rödel als auch Fritz-Joachim Konietzny arbeiteten in den Wahlkommissionen mit.

Vorherige Meldung: Informationsabend zur Schulkinderbetreuung am Kronsberg

Nächste Meldung: Uta Biermann als neue Unterbezirksgeschäftsführerin vorgestellt

Alle Meldungen