Zum Inhalt springen

6. November 2006: Wahl zum Bezirksbürgermeister

<b>Bernd Rödel kandidiert für das Amt des Bezirksbürgermeisters

Bernd Rödel, 46jähriger EDV-Systemmanager aus Bemerode, tritt am 8. November als Kandidat der SPD für das Amt des Bezirksbürgermeisters im Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode an.</b>
Die SPD-Fraktion hat ihn auf ihrer Klausurtagung am 3. November dazu einstimmig aufgerufen und bestätigt. Ebenso stellt sich Christina Recker, 40jährige Juristin, für das Amt der Stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin zur Verfügung. Auch diese Nominierung auf Vorschlag der Fraktionsspitze bestätigte die SPD-Fraktion einstimmig. Die SPD wird sich der Übernahme politischer Verantwortung nicht entziehen und tritt deshalb mit ihren Kandidaten für die neu zu besetzenden kommunalpolitischen Ämter an, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Knut Böhme. Das ist bei den neuen Sitzverhältnissen im Bezirksrat ohnehin eine Selbstverständlichkeit. Keine Partei besitzt eine eigene absolute Mehrheit. Und bei den bisherigen Mehrheitsverhältnissen im Stadtbezirksrat wurde die SPD von der Übernahme selbst der Funktion des Stellvertretenden Bezirksbürgermeisters bisher immer ausgeschlossen. Knut Böhme stellte weiterhin heraus, dass er die Beteiligung der SPD an der Repräsentanz des Stadtbezirkes als überfällig ansieht. Böhme selbst stellte sich aus gesundheitlichen Gründen für die Übernahme einer solchen Aufgabe allerdings nicht zur Verfügung. (fjk)

Vorherige Meldung: Regionsfraktion

Nächste Meldung: Wahl des Fraktionsvorsitzenden im Stadtbezirk

Alle Meldungen