Zum Inhalt springen

28. September 2015: Trauer um Bernd Strauch

Die SPD in Hannover trauert um einen großen Kommunalpolitiker und Sozialdemokraten.
Der langjährige Bürgermeister verstarb am heutigen Montag nach schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren. Damit verlässt uns ein Genosse, der seine Aufgaben stets mit viel Herz verfolgte, gegen Diskreminierung, Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus eintrat.

Bernd Strauch lernte Industriekaufmann, machte Gewerkschaftsarbeit, holte mittlere Reife und Abitur nach, um Lehramt zu studieren. Bernd Strauch war von Beruf Sonderschullehrer.

Von 1986 bis Juni 2014 war Bernd Strauch Mitglied im Rat der Stadt Hannover und ab 1996 der 1. Bürgermeister der Stadt Hannover und damit Stellvertreter des Oberbürgermeisters, zudem war er Vorsitzender des Rates der Stadt Hannover.

In 18 Jahren als Ratsvorsitzender leitete er mehr als 150 Ratssitzungen. Er war Vorsitzender des Migrationsausschusses sowie Mitglied im Verwaltungs- und Personalausschuss. Er leitete zudem als Vorsitzender den Kommunalen Kriminalpräventionsrat (KKP).

Bernd Strauch war verheiratet mit Ulrike und hat den Sohn John und die Tochter Frauke.
Er lebte in Hannover-Anderten. Privat pflegte er den Jazz; aktiv als Schlagzeuger.

Anfang Juni 2014 verkündete er seinen Rücktritt von allen politischen Ämtern zur Ratssitzung am 19. Juni 2014.
Wikipedia-Seite von Bernd Strauch

Vorherige Meldung: Bernd Lange: Nationale Egoismen überwinden, einheitliche Standards vereinbaren, Fluchtursachen bekämpfen

Nächste Meldung: "Wir gestalten unsere wachsende Stadt und haben dabei alle im Blick" | SPD-Ratsfraktion setzt im Haushalt Schwerpunkte für die Zukunft

Alle Meldungen