Zum Inhalt springen
Stolpersteine

27. Januar 2015: Juso AG Südost reinigt Stolpersteine

Zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau hat die Juso AG Hannover Südost an die Opfer des Holocausts sowie des Nationalsozialismus erinnert und die in den Stadtbezirken der AG verlegten Stolpersteine gereinigt. Zudem legten sie Rosen nieder um auf das Schicksal der Opfer aufmerksam zu machen.

Im Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode säuberten die engagierten Jusos zwei Stolpersteine in Bemerode (Brabeckstraße 86) zu Gedenken der Schwägerinnen Emmy und Ida Steinfeld. Diese lebten dort bis sie am 23.7.1942 deportiert und schließlich in Treblinka ermordet wurden.

„Für uns steht fest: Auschwitz darf sich nie wiederholen!", so der AG Vorsitzende Michael Quast.

Vorherige Meldung: SPD KiBeWü auf Tour im Stadtbezirk

Nächste Meldung: SPD KiBeWü Neujahrsempfang

Alle Meldungen