Zum Inhalt springen
Bernd Roedel

18. November 2006: Jahreshauptversammlung 2006

<b>Blick vom Kronsberg –

auf die, die in den kommenden zwei Jahren in vorderster Linie politische Arbeit und Verantwortung in der Partei und im und für den Stadtbezirk zu übernehmen bereit sind

Die SPD in Kirchrode-Bemerode-Wülferode hat einen neu gewählten Vorstand

Bernd Rödel als Ortsvereinschef
einmütig bestätigt.</b>
Auf der SPD-Hauptversammlung am 15. November standen zwei wesentliche Punkte auf der Tagesordnung: Vorstandswahlen und Mitgliederehrungen.
Alle Personalvorschläge des alten Ortsvereinsvorstandes wurden von der Versammlung einmütig oder bei nur sehr wenigen Gegenstimmen angenommen. Bernd Rödel wurde bei nur einer Enthaltung wieder zum Ortsvereinsvorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden der Ratsherr Michael Klie, Christina Recker und die Regionsabgeordnete Petra Rudszuck bestimmt. Mit Mark Eylitz als Schriftführer und Sven Offer-Heckmann als Finanzverantwortlichem wurde der Geschäftsführende Vorstand komplettiert. Außerdem gehören dem Vorstand für die nächsten zwei Jahre noch an: Klaus Kaiser als 60plus-Beauftragter, Jirka Konietzny als Juso-Beauftragter, Fritz-Joachim Konietzny als Pressebeauftragter und Dirk von der Osten als Bildungsbeauftragter. Sven Offer-Heckmann nimmt auch die Aufgaben des Mitgliederbeauftragten wahr. Als Beisitzer wurden Ayse Boneß, Knut Böhme, Arno Bürmann, Helmut Friedrich, Dieter Jakob, Rosi Lutsch, Klaus-Dieter Sebastian und Birgit Voß-Boner gewählt. Als Revisoren bestätigte die Versammlung erneut Manfred Ihbe und Helmut Möller. Ein Rechenschaftsbericht und die Entlastung des alten Vorstandes gingen der Wahl voraus. Bernd Rödel skizzierte aber auch die zukünftigen Themen der Ortsvereinsarbeit. Dazu gehören unter anderem die Mitwirkung am neuen Grundsatzprogramm der SPD, die Stärkung der Bezirksräte und schulpolitische Aktivitäten, namentlich die Entwicklung der IGS Kronsberg mit einer gymnasialen Oberstufe.
Die Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner sorgte in ihrer souveränen Art als Versammlungsleiterin für einen unspektakulären Wahlablauf. Eine ihr wesentlich angenehmere Aufgabe war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für 40jährige Mitgliedschaft wurden Dieter Jakob, Bernt Krause und Helmut Möller und für 25jährige Mitgliedschaft Ingeborg Dahlmann geehrt. (fjk)

Vorherige Meldung: Wahl des Bezirksbürgermeister im Stadtbezrik

Nächste Meldung: Postfiliale Bemerode schließt?

Alle Meldungen