Große Veränderungen stehen derzeit im Stadtbezirk nicht an, größere schon. Aber auch kleinere können hilfreich sein, wenn z. B. die Barrierefreiheit eine Rolle spielt.
Gemeint sind solche Veränderungen baulicher Art: Straßen, Radwege, Plätze in ihrer Gestaltung.
Aber auch die vielen Grünbereiche wie der Tiergarten oder der Kronsberg können zu Fragen und Anregungen führen.
Oder wie steht es mit der Erhaltung und Herausstellung alter Gebäude?

Dieser umfangreiche Komplex, der mit einigen Aussagen skizziert werden sollte, ist gemeint, wenn das Thema „Stadtentwicklung“ für den Stadtbezirk durch die örtliche SPD aufgegriffen wird.

Betroffene, die sich Veränderungen im Stadtteil vorstellen können, aber auch diejenigen, die nur zuhören wollen, sind herzlich eingeladen, an den Diskussionsforen teilzunehmen.

„Was sollte verändert werden?“ „Und warum?“ Diese Fragen stellt die SPD Kirchrode-Bemerode-Wülferode und veranstaltet deshalb ortsbezogen für jedermann eine offene Diskussion über die Entwicklung des jeweiligen Ortsteils.

Behandelt werden sollen aber auch alle Fragen, Anregungen und Wünsche, die den Bürgern auf den Nägeln brennen: Hochbahnsteige, Einkaufszentrum, Kronsbergbebauung, Spiel- und Sportflächen, Busanbindungen, Verkehrsberuhigungen, Lärmschutz und alle anderen Themen in diesem Zusammenhang.

Leitung

Fritz-Joachim Konietzny
Anecampstraße 6
30539 Hannover
Tel: 0511 528194
fritz-joachim.konietzny@spd-kibewue.de

Terminrhythmus

Die genauen Termindaten für 2011 stehen noch nicht fest. Sobald diese gesetzt sind, werden wir diese hier veröffentlichen. Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie entweder dem Forumsleiter, Fritz-Joachim Konietzny, kontaktieren oder sich bei unserem Newsletter einschreiben.