KiBeWü Putzmunter 2012

 
 

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der SPD Ortsverein Kirchrode-Bemerode-Wülferode an der Aha-Aktion Putzmunter und startete mit vielen Mitgliedern mit dem Frühjahrsputz.
Am Samstagnachmittag trafen sich zahlreiche Mitglieder an der Straßenbahn Haltestelle Emslandstraße in Bemerode, um das angrenzende Waldstück von liegen gebliebenen Unrat zu befreien.

 

Doris Schröder-Köpf, Michael Klie und Bernd Rödel bei der Arbeit

Ortsvereinsvorsitzender Michael Klie und Aktionsbeauftragte Daniela Barke durften als helfende Hände auch unseren Bezirksbürgermeister Bernd Rödel begrüßen, der direkt die neue SPD Landtagskandidatin für KiBeWü, Doris Schröder-Köpf, mitbrachte.
Diese hatte bereits am Vormittag in Döhren-Wülfel gesammelt und legte ein enormes Tempo vor. Aufgeteilt in kleinen Grüppchen konnten die rosafarbenen Aktionssäcke schnell gefüllt werden.

 
 

Der Fraktionsvorsitzende Fritz-Joachim Konietzny gibt seine Müllsäcke ab

„Erschreckend wieviel Müll hier versteckt ist. Vor allem Alkoholflaschen oder Medikamentenampullen haben gerade neben einem Jugendzentrum nichts zu suchen“ stellte Michael Klie fest. SPD Fraktionsvorsitzender Fitz-Joachim Konientzny dazu: „Der angrenzende Volleyballplatz ist quasi nicht mehr benutzbar. So viele Scherben liegen dort am Boden. Wir müssen schauen, dass wir da langfristig etwas gegen machen können.“

 
 



Im Vorfeld der Ortsvereinsaktion waren Bernd Rödel und Doris Schröder-Köpf bei der Putzaktion des KroKus dabei und würdigten die Leistung der ansässigen Pfadfinder. „Es ist schön zu sehen, wie hier die Jugend vorlegt. Daran können sich viele Erwachsene ein Beispiel nehmen.“ so Teile des Dankes des Bezirksbürgermeisters.

 

Die Bilder der OV Aktion

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.