Bezirksratsfraktion ließ Verwaltung Nachtschicht einlegen

 
 

In der Juni-Sitzung des Bezirksrats Kirchrode-Bemerode-Wülferode beschloss man die Beleuchtungssituation an der rückwärtigen Zuwegung zur Grundschule an der Feldbuschwende nachhaltig zu verbessern. Die KiBeWü Fraktion hatte einen Antrag diesbezüglich gestellt.

 

Zur genauen Klärung sollte ein Vor-Orttermin anberaumt werden. „Dann aber bitte bei Dunkelheit spät abends“ bat KiBeWü Bezirksratsherr Michael Quast in der Sitzung.
Was zunächst etwas belächelt wurde, konnte dann aber tatsächlich realisiert werden.

Anfang Juli trafen sich nun Vertreter der Fraktionen, des Schulelternrats und dem Fachbereich Stadtbeleuchtung zu dem Vorort-Termin extra nach Einbruch der Dunkelheit gegen 23 Uhr und einigten sich über die zu folgenden Maßnahmen.

Geplant ist jetzt zwei zusätzliche Laternen aufzustellen, eine bereits vorhandende besser zu positionieren und fortan regelmäßig lichtfördernden Grünschnitt zu betreiben.

Mit der Umsetzung der Planungen ist noch vor der dunklen Jahreszeit zu rechnen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.