Verleihung der Ehrenplakette des Stadtbezirksrates an Karin Brombach

Foto: Petra Schiller

 

Unserer Ortsvereinsgenossin Karin Brombach wurde heute in Anerkennung ihrer Verdienste in der ehrenamtlichen Arbeit für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger die Ehrenplakette des Stadtbezirksrats verliehen.

Karin Brombach übernahm seit 1995 im Ortsverein Kirchrode-Bemerode-Wülferode der Arbeiterwohlfahrt ehrenamtliche Tätigkeiten in vielfältiger Weise und trat dabei stets bescheiden im Hintergrund auf. Sei es die Führung der Kasse, die Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere um Menschen die für sie notwendigen sozialen Kontakte zu erhalten und auszubauen), die persönliche Ansprache beim Besuch von kranken und immobilen Personen und nicht zuletzt die Clubleitung mit vielfältigen Aktivitäten für Seniorinnen und Senioren mit verschiedenen und wechselnden Themata.
Dieses ehrenamtliche Engagement wurde nun vom Stadtbezirk offiziell gewürdigt.

 

Foto: Petra Schiller

Karin bedankte sich herzlich, wies aber darauf hin, dass auch noch andere an dieser Arbeit beteiligt waren. Allem voran ihr Ehemann Wolfgang.

Der Ortsverein KiBeWü freut sich sehr, so engagierte Mitglieder zu haben, auch wenn nicht jeder eine Plakette dafür bekommen kann.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.