Tagebuch der letzten Wahlkampftage


Im folgendem wollen wir Ihnen, Liebe Bürgerinnen und Bürgern, einen kurzen Überblick über die Dinge und Termine geben welche wir in der letzten Woche des Kommunalwahlkampfes besuchen und durchführen.

Samstag, 03.09.2011

Der Tag wird lang und fängt früh an. Seit 10.00 Uhr stehen wir mit zwei Infoständen im Stadtbezirk und informieren die Bürgerinnen und Bürger über unsere Vorhaben in den nächsten 5 Jahren. Vor dem REWE-Supermartk am Spargelacker stehen Michael Klie, Ingeborg Dahlmann und Frijo Konjetzny.
Knut Böhme, Daniela Barke, Petra Rudszuck und Michael Quast bringen den Passanten die Wahlprogramme am Klönschnack in Kirchrode näher. Dazu gibt es an beiden Standorten Rotes Wassereis für die Interessierten.

Anschließend bauen Daniela Barke und Michael Quast die Slush-Eis Maschine beim TSV Wülferode auf. Der Verein hatte das Eis für seine Feier anlässlich des 90. Vereinsgeburtstages angefragt und wir helfen da natürlich gerne aus.

Ab 14.00 Uhr findet in der Brabeckstraße die Kirchweihe der Alt-Katholiken statt. Unter den Anwesenden sind Knut Böhme, Frijo Konietzny, Bernd Rödel, Michael Klie, Ingeborg Dahlmann und Michael Quast. Wobei die letzten drei die Kirchweihe in der Jakobikirche beim "Public Viewing" verfolgen.

Bilder der Kirchweihe

Am Abend wird dann in großer Runde der Geburtstag des TSV's mitgefeiert. Während Daniela Barke die Kinder, Jugendlichen und Jungebliebenen mit leckerem Slush-Eis in den Farben lila, grün und natürlich ROT beglückt. Den Ortsverein vertreten Michael Klie und Begleitung, Knut Böhme und Begleitung, Bernd Rödel und Begleitung, Frijo Konjetzny und Begleitung sowie die beiden TSV-mitglieder Bärbel und Walter Ehrlich und Michael Quast.

Bilder vom Geburtstag

Sonntag, 04.09.2011

Ausruhen und Kraft tanken für die letzten sieben Tage. Der Countdown läuft:
"KiBeWü wird rot - Zeit wird es!!!"
 

Montag, 05.09.2011

Heute steht eine Kaffeeverteilaktion in Kleefed, die Teilnahme an der Stadtbezirksrunde, die letzte Fraktionssitzung und ein Rundgang zum Herrichten der Wahlplakate im Stadtbezirk auf dem Programm.

Am Morgen unterstützen wir den Orstverein Kleefeld beim erfolgreichen Ausschenken von Kaffee auf dem Kantplatz. Viele Interessierte konnten mit frischen, warmen Kaffee beglückt werden.

Sitzung Bzr

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der letzten Fraktionssitzung vor der Wahl. Die eigenen Anfragen wurden zum Vortragen verteilt und wir befassten uns auch mit den Anträgen und Anfragen der anderen Fraktionen, wobei uns schon die ein oder andere sehr populistische Anfrage auffiel. Ein Anfrage wird aktuell von der entsprechenden Partei gleich in allen Bezirksräten gestellt, spart wahrscheinlich Arbeit und man muss selber nicht grübeln Zwecks Anfragen. Dazu gehört auch ein Antrag bezüglich des Austausches einer Aufpflasterung in der Börgerstraße. Als die SPD-Fraktion diesen Antrag stellte wurde er abgelehnt, wir sind gespannt welche Antwort die CDU jetzt von der Verwaltung bekommt. Außerdem wurden die Anwesenden von Bernd Rödel über die Inhalte der Stadtbezirksrunde informiert. Das Sommerfest im nächsten Jahr steht ganz im Zeichen des 10jährigen Jubiläums.

Zum Tages Abschluss machten sich dann Bernd Rödel, Michael Klie und Michael Quast auf den Weg durch den Stadtbezirk um die verwehten und verdrehten Plakate für die letzten Tage noch einmal herzurichten.

 

Plakate fein machen für den Endspurt

Dienstag, 06.09.2011

Heute steht erneut eine Kaffeeverteilaktion auf dem Programm. Diesmal soll vor der Alice-Salomon Schule in Kleefeld dieser verteilt werden. Außerdem wollen die Jusos vor der IGS Kronsberg  rotes Wassereis verteilen und zahlreiche Flyer warten noch auf ihre Verteilung im Stadtbezirk.

Leider disarmonierte der circadiane Rhytmus mit der vegetativen Aktivitäten während der morglichen Stunden und so musste die Verteilaktion leider ohne unsere physische und psychische Unterstützung auskommen.

Zum Schulschluss wurden dann die Schülerinnen und Schüler der IGS Kronsberg mit Wassereis überrascht und versorgt. Mit der Hilfe von Andreas Hammerschmidt, Fabian Neumann und Michael Quast konnten zahlreiche Portionen verteilt werden. Danke für die Unterstützung.

Foto0194

Die drei Vortragenden im Bemeroder Ratssaal

Am Abend informierten dann die RegionskanidatInnen Petra Rudszuck, Sascha Glade und Dr. Eckart Galas über die Aufgaben, Funktionen und Geschichte des Erfolgsmodelles Region Hannover. In einem informativem Vortrag brachten die drei viele Dinge welche mit der Region zu tun haben den Anwesenden Gästen näher.
Zeitgleich kümmerte sich unser Spitzenkandidat für den Bezirksrat Knut Böhme als Mitglied des Vorstandes vom Kleingartenverein Lange-Hop e.V. um die Belange und Sorgen des Vereins. Kommunalpolitiker machen also nicht nur Politik sie sind auch vor Ort in den Vereinen und Verbänden aktiv.

Morgen steht die Einweihung des Offenen Bücherschrankens auf dem Bemeroder Rathausplatz, die letzte Bezirksratssitzung sowie ein Infostand auf dem Rathausplatz auf dem Programm und wenn noch Zeit ist werden Fyler mit unseren KandidatInnen zur Stadtratswahl auf dem Kronsberg verteilt.

 

Mittwoch 07.09.2011

Auch wenn das Wetter heute etwas stürmisch ist, wir stehen trotzdem auf dem Bemeroder Rathausplatz und informieren über unsere Programme für Bezirksrat, Stadtrat und Regionsversammlung sowie natürlich über unsere KandidatInnen.

Das Wetter war zwar wirklich mehr als stürmisch, aber trotzdem konnten die Bürgerinnen und Bürger heute Nachmittag Informationen über die Ziele in den nächsten 5 Jahren erhalten. Außerdem gab es leckeres Kirsch-Wassereis für die Kleinen und die Junggebliebenen.

B _cherschrank

Knut Böhme, Dr. Manfred Benkler und Bernd Rödel bei der Einweihung des von uns vorran getriebenen Offenen Bücherschrankes

Gegen 17.30 Uhr wurde dann auf dem Bemeroder Rathausplatz der von uns in den Bezirksrat eingebrachte Offene Bücherschrank feierlich seiner Bestimmung übergeben. Von nun an können alle Leseratten sich mit neuem Stoff versorgen und ihre alten oder nicht mehr ganz so interessanten Schmöcker anderen zur Verfügung stellen. Die drei Bürgerinnen Alig, Renn und Lose übernehmen für den 23. Offenen Bücherschrank in Hannover die Patenschaft und werden sich in der Zukunft um ihn kümmern und pflegen. Erste Bücher wurden auch gleich in die Fächer gestellt und können von Neuem gelesen werden. Die Idee für diese Offenen Bücherschränke wurde 2004 von unserer leider kürzlich und zu früh verstorbenen Genossinen Monika Müller initiiert und weiterverfolgt. Wir danken Ihr für diese Idee und werden wo es uns möglich ist fortführen.

Es ist gut und wichtig das Menschen solche tolle Idee haben und dafür sorgen das sie auch umgesetzt werden.

 

Nach einer kleinen Stärkung mit Kuchen und Mineralwasser, oder waren es für Bernd Rödel und Michael Quast doch zwei Bier???, nahm eine in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte und denkwürde Sitzung des Stadtbezirksrates ihren Anfang. Für viele Mitglieder des Bezirksrates war dies ihre letzte Sitzung, da sie nicht erneut zur Wahl am Sonntag antreten und damit dem neuen Bezirksrat nicht mehr angehören werden. Wie vielleicht auch die ein oder andere Partei??? Manch einer mag da an die gelb/blauen denken, die FDP, schließlich sind sie ja grad darin geübt. :)

Helmut

Eine Politikerlaufbahn geht zu Ende. Danke Helmut für deine geleistete Arbeit!

Aber auch unsere Fraktion wird nach der letzten Sitzung in dieser Wahlperiode ein neues Gesicht bekommen. Drei Mitglieder werden die Fraktion verlassen. Birgit Voß-Boner, Klaus Kaiser und Helmut Friedrich stehen am Sonntag nicht mehr zur Wahl und so war dies heute für sie die letzte Sitzung als Mitglieder im Stadtbezirksrat 6 in Hannover. Ein besonderer Dank gilt Helmut Friedrich. Er hat über 40 Jahre die Kommunalpolitik vor Ort begleitet und mitgestaltet. Er war Bürgermeister in Wülferode sowie später langjähriges Mitglied im Bezirksrat und beendete heute nun seine aktive Laufbahn als Kommunalpolitiker. Helmut gehört mein höchster Respekt. Wer über einen solch langen Zeitraum bei einer Sache bleibt, sein Herzblut reinsteckt und über die Hälfte seines Lebens in die kommunale Politik investiert vor dem habe ich eine große Hochachtung. Helmut: "Die Fraktion wird dich vermissen!"

 

Auch während der Sitzung wurde es phasenweise sehr emotional und vor allem interessant. Unsere Fraktion hatte noch zwei Dringlichkeitsanträge in die Sitzung einbringen wollen. Der erste sollte den Weg und die Gelder freimachen für einen weiteren Offenen Bücherschrank. Dieser soll in Kirchrode aufgestellt werden. Leider müssen die Bürgerinnen und Bürger dort nun mindestens 2 Monate länger warten. Da erst im November über die Anschaffung entschieden werden kann. Beim zweiten Dringlichkeitsantrag ging es dann um das Umsetzen von Sitzbänken innerhalb des Stadtbezirkes, auch hier sah die Mehrheit der Mitglieder im Bezirksrat keine Dringlichkeit gegeben. Bei der Abstimmung kam es dann aber zu einem bemerkenswerten Vorgang. Unsere Fraktion und der CDU Bezirksbürgermeister waren dafür, die CDU-Fraktion und FDP-Fraktion dagegen und die Bündnis90/Die Grünen enthielten sich. Da lassen sie ihren eigenen Bezirksbürgermeister in seiner LETZTEN Sitzung doch glatt im Regen stehen und stimmen gegen ihn.

Interesant wurde es dann auch beim Thema Umwandlung der Grundschule Am Sandberge in eine Ganztagsschule. Hier wollten die Grünen die Anhörung in die Fraktion ziehen, da sie noch Beratungsbedarf sahen. Leider hätte dies zur Folge gehabt das der geplante Ganztagsbetrieb zum Schuljahresbeginn 2012/2013 nur sehr schwer zu realisieren gewesen wäre. Dank einer engagieten Rede unseres Ratsherren Michael Klie, welcher extra wertvolle Stunden seines Geburtstages opferte um an der Sitzung teilzunehmen, konnte der Bezirksrat davon überzeugt werden das eine rechtzeitige Zustimmung hilfreich und von großem Nutzen sein dürfte. So wurde dann auch in einer doch recht bemerkenswerten Zusammenarbeit von SPD und CDU gegen ein Zurückziehen in die Frakion gestimmt und über die Anhörung konnte heute noch abgestimmt werden, damit machte der  Bezirksrat seinen Teil des Weges zur Ganztags Grundschule Am Sandberge frei. Auch wenn es, wie es die Grünen andeuteten, vielleicht andere Schulen gäbe welche genauso schnell den Weg zur Ganztagsschule gehen müssten, aber leider sind die Mittel dafür nun sehr knapp und es können nicht alle auf einmal umgewandelt werden. Wobei die gesamte Abstimmung auch deutlich machte das die Grenzen und Gräben zwischen den einzelnen Partei deutlich flacher sind und das wenn es notwendig und gut für die Bürgerinnen und Bürger ist, unterschiedlichste Parteien zusammenarbeiten können.

Während der freien Phasen, konnte im Laufe des Tages die Anzahl der zu verteilenden Fyler deutlich reduziert werden.

Morgen steht eine weitere Flyerverteilung auf dem Programm sowie die Teilnahme am zentralen Infostand und eine Veranstaltung Am Spargelacker in welcher den interessierten Bürgerinnen und Bürger das Wesen und Wirken der Demokratier näher gebracht werden soll.

Donnerstag, 08.09.2011

Ueberzieher-igs

„Studiengebühren sind halt so wat von für’n Ar…!!!“

Die restlichen Flyer konnten in den vormittags Stunden im Stadtbezirk verteilt werden. Am frühen Nachmittag konnte dann an der IGS Kronsberg eine gute Aktion von unbekannt beobachtet werden. Auch wenn das Thema Studiengebühren kein ordinäres Thema für die Kommunalpolitik ist, so ist Bildung doch immer ein Thema und bei der SPD in den richtigen Händen. Unbekannte hatten die Fahrräder der SchülerInnen mit Überziehern von den Jusos ausgestattet. „Studiengebühren sind halt so wat von für’n Ar…!!!“

 
Mieten Sie Ihren Kommunalpolitiker _webdpi

Zeitgleich waren unsere beiden Kandidaten Petra Rudszuck und Knut Böhme im Mieteinsatz. In den letzten Wochen konnten unsere kommunalen Politiker ja gemietet werden und heute hatten wir einen weiteren Einsatz. Frau Hormann hatte darum gebeten, dass ihre Wäsche gebügelt werden möge. Diesem Wunsch sind wir natürlich nachgekommen und Petra und Knut halfen gerne. Selbst die Presse war von der Idee so begeistert, dass der heutige Einsatz von RTL-Regional begleitet wurde und morgen ab 18.00 in RTL-Regional darüber berichten will. Also nicht vergessen morgen, Freitag, einschalten nicht vergessen!!!

Wobei wir solche Mieteinsätze nicht nur für und mit der Presse machen, NEIN wir können da auch sehr spontan sein. Erst letzte Woche hatten wir einen sehr kurzfristigen Einsatz und sorgten dafür das der Autohänger unserer Genossin Ingebord Dahlmann auf dem Wertstoffhof im Döhrbruch von Grünschnitt befreit wurde. Hierfür war nicht einmal eine Anmeldung notwendig, wir haben die Notwendigkeit der Leerung erkannt und zugepackt!

 

Außerdem war unserer Ortsvereinsvorsitzender Bernd Rödel beim zentralen Infostand der SPD Hannover am Hauptbahnhof in Aktion und führte viele gute und informative Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Während dessen wurden zahlreiche Haushalte mit Jungwählern von uns besucht und vielleicht die richtigen Akzente gesetzt um am Sonntag wählen zu gehen, das sollten übrigens alle machen und vielleicht machen sie ja sogar bei uns ihrer SPD die Kreuze :)

Ab 18.00 Uhr waren Bernd Rödel, Knut Böhme und Fritz-Joachim Konjetzny Teilnehmer einer Veranstaltung zu Fragen der Demokratie beim Diakonischen Werk am Spargelacker. Zielgruppe waren vor allem Migrantinnen und Migranten um ihnen das Wirken und Wesen der Demokratie und der Teilhabe durch Wahlen näher zu bringen.

Der morgige Tag steht ganz im Zeichen des Grillens mit Vereinen und Verbänden im Vereinsheim des Kleingartenvereins Lange Hop e.V. bei Knut Böhme und seinen weiteren Vereinsmitgliedern, ab 19.00 Uhr erwarten wir zahlreiche Gäste sowie unser normales Ortsvereinsmitglied Stephan Weil zu lecker gegrilltem und – naja was süffiges zum Trinken werden wir bis dahin sicher auch noch finden.
 

Freitag 09.09.2011

Am Vormittag wurden wieder zahlreiche Briefe und JungwählerInnen übergeben oder im Briefkasten deponiert. Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen eines kurzfristig anberaumten Infostandes am Klönschnack. Der Versuch während des CDU-Infostandes und gleichzeitigem Besuch der Bundesarbeitsministerin von der Leyen. Wir hatten unsere gesamte Palette an Inhalten für Infostände dabei, auf der anderen Seite stand ein Stehtisch mit Sonnenschirm und ein kleiner Stand. Leider wollte die Ministern unser schönes, leckeres Wassereis nicht probieren.
Ein stimmungsvoller und unterhaltsamer Abend beim Grillen mit den Vereinen und Verbänden schloss dann diesen Tag vorerst ab. Im Vereinsheim des KGV Lange-Hop e.V. konnten zahlreiche Gäste beköstigt werden, außerdem hatte jeder kurz die Möglichkeit zur Vorstellung der Arbeit oder des Wirkens im Stadtbezirk.

Kurz vor der Nachtruhe wurde die Zeit effektiv genutzt um weiteren JungwählerInnen Briefe zukommen zu lassen.

Der morgige Tag beinhaltet die letzten Infostände des Ortsvereins und die Unterstützung der Jusos AG und Genossinnen und Genossen aus dem OV Kleefeld beim diesjährigen Stadtteilfest.

Samstag, 10.09.2011

SCHLUSS-AUS-VORBEI!!!

Mit drei parallel stattfindenden Infoständen beschließen wir den diesjährigen Kommunalwahlkampf. Bernd Rödel, Michael Klie, Petra Rudszuck, Knut Böhme, Ursula Rohde, Sven Offer-Heckmann, Ingo Böhler, Dirk von der Osten, Uta Biermann, Frijo Konjetzny gaben den potenziellen Wählern erneut die Möglichkeit sich über die Programme für die nächsten fünf Jahre zu informieren. Nun liegt das Schicksal der KandidatInnen in den Händen der Bürgerinnen und Bürgern aus den Wahlbereichen. Wir freuen uns über jeden Zuspruch für die SPD morgen auf den Stimmzetteln. Sollten Sie nicht oder nur sehr schwer den Weg zum oder vom Wahllokal schaffen, steht ihnen unser Wahltaxi zur Verfügung. Unter der Rufnummer: 0511/1674240 organisiert Ihnen die SPD eine Fahrgelegenheit zum und vom Wahllokal.

Petra Rudszuck unterstützte am Vor- und Nachmittag die beiden benachbarten Ortsvereine Döhren-Wülfel und Kleefeld. In Döhren-Wülfel unterstützte sie das Bürgerfrühstück in Mittelfeld und Kleefeld durfte sich über die Teilnahme von ihr beim Stadtteilfest freuen.

Nach den letzten interessanten und gewinnbringenden aber auch kraftzerrenden und zeitintensiven Wochen waren die Jusos aus unserem Ortsverein am Nachmittag in den Werkstätten Süd in Kleefeld zur Unterstützung des 5. Kleefelder Stadtteilfest der örtlichen SPD im Einsatz. Gleichzeitig gehörte Michael Klie, Spitzenkandidat für den Rat aus KiBeWü, zur Besetzung des zentralen Infostandes des SPD Stadtverbandes in der Innenstadt.

Damit neigte sich der aktive Part am Kommunalwahlkampf dem Ende zu. Zum Abschluss hat der Ortsverein nur eine Bitte: Gehen sie zur Wahl!!! Nehmen sie ihr Wahlrecht wahr. Wir würden uns sehr freuen wenn sie dann auch noch der SPD in Kirchrode-Bemerode-Wülferode ihre Stimmen geben würden. Wir werden auch nach der Wahl immer ein offenes Ohr für ihre Sorgen, Nöte und Anliegen haben – ganz sicher!!!

Sonntag, 11.09.2011

Bis 17.00 Uhr stehen viele Mitglieder des Ortsvereines als „Wahltaxi“ zur Bereitschaft und werden wenn gewünscht Fahrten zu und von den Wahllokalen durchführen. Ab 18.00 Uhr stehen dann die zahlreichen offiziellen und inoffiziellen Wahlpartys in der Stadt auf dem Programm.

Die  Kreuze sind gemacht, jetzt warten wir auf die Ergebnisse!!!

Ab 19.00 Uhr verfolgen wir entweder im Haus der Regionen, der Ernst-August-Brauerei oder im Neuen Rathaus das Einlaufen der einzelnen Ergebnisse. Die meisten GenossInnen sitzen im Hodlersaal des Neuen Rathauses. Leider sind die Ergebnisse durchwachsen und wir können unsere Stimmanteile halten, aber leider nicht ausbauen. Gegen Mitternacht ist klar das die neue Fraktion im Bezirksrat weiterhin 6 Mitglieder haben wird und wir einen Ratsherren entsenden können. Außerdem stellen wir eine Regionsabgeordnete für die nächsten 5 Jahre.

Dienstag und Mittwoch, 13. und 14.09.2011

In den Tagen nach der Wahl werden die Plakate und Masthänger eingesammelt und zur Überwinterung in der Garage untergebracht.

Unser Dank gilt allen Wählerinnen und Wählern, wir danken ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen und wir werden auch in Zukunft als Ansprechpartner zur Verfügung stehen – Danke!!!

Viele Grüße
Michael Quast
Schriftführer